Karl Dielmann - Heimatforscher der Wetterau

In diesem Buch werden einige Forschungsarbeiten aus dem Nachlass des Heimatforschers Dr. Karl Dielmann erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Seine Beiträge behandeln die Geschichte der Stadt Staden, der Florstädter Ortsteile Leidhecken, Ober- und Nieder-Mockstadt, von Stadt und Schloss Büdingen, des fürstlichen Schlossmuseums sowie des Klosters Marienborn. Ein wichtiges Thema waren für ihn die Ausgrabungen auf dem Glauberg und die Wetterau als uraltes Siedlungsgebiet. Von 1950-1957 war er Archivar im Schlossmuseum Büdingen.

Rolf Lutz, stellvertretender Leiter des Stadtarchivs Florstadt und Leiter des AK „Dorfgeschichte Stammheim“, hat mit dem Arbeitskreis diesen umfangreichen Nachlass zusammengetragen, nach Themen geordnet, die Beiträge für dieses Buch ausgewählt und teilweise kommentiert.

 

 

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort von Bürgermeister Herbert Unger
Dr. Karl Dielmann – ein bedeutender Heimatforscher
Portrait eines nimmermüden Forschers
Schreckliche Monate in Zuchthaus und Internierungslager
Dielmanns Rechtfertigung in der Nazizeit
Karl Dielmann und die Anklage vor der Spruchkammer
650 Jahre Stadt Staden – Der Ursprung von Burg und Stadt
Staden – ein kleiner Ort mit großer Vergangenheit
Bedeutende Ausgrabungen in Staden 1952
Aus Leidheckens Vergangenheit
Aus der Geschichte von Mockstadt
Interessantes aus Nieder-Mockstadt
Die Mockstädter rebellierten 1710 gegen die Obrigkeit
Die Bedeutung der Firstverzierungen in Nieder- und
Ober-Mockstadt
Erinnerungen an die Mockstädter „Genossenschaft“
Die Kirche vom Glauberg
Der Glauberg – Viehkoppel oder historische Stätte
Auch in Bleichenbach gab es Ausgrabungen
Uraltes Siedlungsgebiet Wetterau
Der Kreis Büdingen in vorgeschichtlicher Zeit
Gründungsphase der Stadt Büdingen
Schloss Büdingen - eine Perle deutscher Burgen
Das fürstliche Schlossmuseum
Zur Neuaufstellung des fürstlichen Schlossmuseums
Ein besonderes Privileg: Die Jagd im Büdinger Wald
Die Siegel des Hauses Ysenburg-Büdingen
Kontakt mit Albert Einstein 1952
Zerfall des Klosters Marienborn
1830 gab es in Büdingen und Oberhessen große Unruhen
Erasmus Alberus in Staden und Stammheim
Das literarische Vermächtnis des Erasmus Alberus

268 Seiten, 91 s/w-Bilder und 7 Farbbilder

Zur Leseprobe geht es HIER

18,00€